Aktuelles

09.09.2019

Sonnensünden kommen erst nach Jahrzehnten ans Tageslicht

Eine entscheidende Ursache für Hautkrebs sind häufige Sonnenbrände in der Kindheit und Jugend. Sie erhöhen das Risiko, viele Jahre später an einem Melanom zu erkranken, um ein Vielfaches.[mehr]

Kategorie: News

12.08.2019

Schlafapnoe bei älteren Menschen begünstigt möglicherweise Demenz

Schlafapnoe bzw. Atemaussetzer während des Schlafs sind einer australischen Untersuchung zufolge bei älteren Erwachsenen mit Veränderungen im Gehirn verbunden.[mehr]

Kategorie: News

29.07.2019

Bluthochdruck in der Schwangerschaft: Warnzeichen für späteres Risiko

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass junge Frauen mit Schwangerschaftshochdruck oder Präeklampsie in der ersten Schwangerschaft doppelt so häufig wie andere schwangere Frauen Jahrzehnte später an chronischer Hypertonie erkrankten.[mehr]

Kategorie: News

15.07.2019

Studie: Alkoholkonsum während des Stillens kann Entwicklung bei Kindern beeinträchtigen

Ein riskanter oder höherer Alkoholkonsum während des Stillens könnte laut einer australischen Langzeitstudie zu geistigen Beeinträchtigungen bei den Kindern führen.[mehr]

Kategorie: News

01.07.2019

Trockene Augen: Bei roten, schmerzenden, brennenden Augen zum Augenarzt

Trockene Augen zählen zu den häufigsten Augenleiden. Rund 20% der Augenarztpatienten sind deswegen in Behandlung. In der kalten Jahreszeit verstärken trockene Heizungsluft, eine geringe Luftfeuchtigkeit und langes Arbeiten am Computer häufig die Symptome.[mehr]

Kategorie: News

17.06.2019

Multivitaminpräparate verhindern keine Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Eine umfangreiche Überblicksstudie der University of Alabama in Birmingham - veröffentlicht in „Circulation: Cardiovascular Quality and Outcomes“ - zeigt, dass die Einnahme von Multivitamin- und Mineralstoffpräparaten Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Todesfälle im Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht verhindern können.[mehr]

Kategorie: News

03.06.2019

Hörprobleme bei Kindergärtnerinnen

Sieben von zehn Kindergärtnerinnen leiden an einer Hörschwäche und vier von zehn sind überempfindlich gegenüber Geräuschen. Dies ist ein deutlich höherer Anteil als bei Frauen in der Allgemeinbevölkerung und auch höher als in lärmbelasteten Berufsgruppen, wie Untersuchungen an der Sahlgrenska Academy in Schweden zeigen.[mehr]

Kategorie: News

News 1 bis 7 von 109
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>