Der Verzehr von Eiern wirkt sich möglicherweise positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus

Eier sind besser als ihr Ruf: Ein Ei pro Tag könnte einer chinesischen Studie zufolge das Schlaganfallrisiko um 26% reduzieren.


Menschen, die ein Ei pro Tag konsumieren, könnten ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Vergleich Menschen, die auf Eier verzichten, signifikant senken, zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle chinesische Studie, die in der Fachzeitschrift „Heart“ veröffentlicht wurde.
Kardiovaskuläre Erkrankungen (CVD, Erkrankungen die das Herz und das Gefäßsystem betreffend) verursachen weltweit die meisten Todesfälle und Behinderungen, auch in China. Herzerkrankungen und Schlaganfällen (einschließlich hämorrhagische und ischämische Schlaganfälle) sind dabei führend.
Eier sind eine wichtige Quelle für Cholesterin, aber sie enthalten auch hochwertiges Protein, viele Vitamine und bioaktive Komponenten wie Phospholipide und Carotinoide.

Frühere Studien, die sich mit den Zusammenhängen zwischen dem Verzehr von Eiern und den Auswirkungen auf die Gesundheit befassten, waren widersprüchlich und die meisten von ihnen fanden unbedeutende Zusammenhänge zwischen dem Verzehr von Eiern und koronaren Herzerkrankungen oder Schlaganfällen.

Ein Forscherteam aus China und Großbritannien, geleitet von Professor Liming Li und Dr. Canqing Yu von der School of Public Health des Gesundheitszentrums der Universität Peking, untersuchte daher die Zusammenhänge zwischen dem Verzehr von Eiern und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, koronaren Herzerkrankungen (Sauerstoff-Minderversorgung des Herzmuskels aufgrund einer Verengung der Koronararterien [Herzkranzgefäße]), schweren koronaren Ereignissen, hämorrhagischem und ischämischem Schlaganfall.

Sie verwendeten Daten aus der China-Kadoorie-Biobank-(CKB-)Studie, einer laufenden prospektiven Studie, an der etwa eine halben Million (512.891) Erwachsene zwischen 30 und 79 Jahren aus 10 verschiedenen Regionen in China teilnehmen.

Die Probanden wurden zwischen 2004 und 2008 rekrutiert und nach der Häufigkeit ihres Eierkonsums gefragt. Sie wurden beobachtet, um ihre Morbidität und Mortalität zu bestimmen.
Für die neue Studie konzentrierten sich die Wissenschaftler auf 416.213 Teilnehmer, die nicht unter Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) und Diabetes litten.

In dieser Gruppe wurden im Verlauf der nachfolgenden Beobachtungszeit von durchschnittlich 8,9 Jahren insgesamt 83.977 Fälle von CVD und 9.985 CVD-Todesfälle sowie von 5.103 schweren koronaren Ereignissen dokumentiert.

Zu Beginn des Beobachtungszeitraums gaben 13,1% der Teilnehmer an, täglich Eier zu konsumieren (übliche Menge: 0,76 Ei / Tag) und 9,1% berichteten nie oder sehr seltenem Eier zu essen (übliche Menge: 0,29 Ei / Tag).

Die Analyse der Ergebnisse zeigte, dass im Vergleich zu Menschen, die keine Eier verzehrten, der tägliche Eierkonsum insgesamt mit einem geringeren CVD-Risiko verbunden ist. Insbesondere die Menschen, die täglich ein Ei aßen (bis zu einem Ei / Tag), hatten ein um 26% geringeres Risiko für einen hämorrhagischen Schlaganfall (diese Form eines Schlaganfalls kommt in China häufiger vor als in anderen Industrienationen), ein 28% geringeres Risiko aufgrund eines hämorrhagischen Schlaganfalls zu versterben und ein um 18% geringeres Risiko für kardiovaskuläre Todesfälle. Darüber hinaus wurde das Risiko einer koronaren Herzerkrankung für Personen, die täglich Eier konsumieren, um 12% reduziert (geschätzte Menge 5,32 Eier / Woche), verglichen mit den Patienten, die  in Bezug auf ihren Eierverzehr "nie / selten" (2,03 Eier / Woche) angaben.

Dies war eine Beobachtungsstudie, so dass keine sicheren Schlussfolgerungen über Ursache und Wirkung gezogen werden können, aber die Autoren erklärten, dass ihre Studie eine große Stichprobengröße aufwies und vorhandene und mögliche Risikofaktoren für CVD berücksichtigte.
Die Autoren folgerten: "Die vorliegende Studie stellt fest, dass es einen Zusammenhang zwischen moderatem Eierkonsum (bis zu 1 Ei / Tag) und einer niedrigeren Rate von Herz-Kreislauf-Problemen gibt.

Quelle: ScienceDaily, Heart
_________________

Internistin im Ärztehaus Harlaching: Dr. med. Dorothea Huttner